Webware und Jersey vernähen / versäubern

Das Vernähen und Versäubern von Webware und Jersey

Jersey ist ein Stoff, der viel verzeiht und der sich oft wie von selbst um den Körper der Trägerin schlängelt. Ihr könnt ihn sofort und ohne Umschweife durch Eure Overlock jagen und somit viel Zeit sparen,  in dem Ihr Euer Nähwerk in einem Zug näht und versäubert. Das ist super und geht schnell.

Achtet nur hier darauf, dass Ihr den Nähfußdruck der normalen Nähmaschine (zB. beim Säumen) herunter regelt, sonst kann es passieren, dass sich alles verschiebt und am Ende hat man irgendwo zu viel Stoff. cry

Bei Webware ist das schon ein wenig zeitaufwändiger. Hier ist es besser wenn man zuerst alle Schnittteile einzeln mit der Overlock oder auch mit einem Zickzack Stich versäubert und dann erst mit der normalen Nähmaschine zusammen näht.* So könnt Ihr nämlich Eure Nähte auch noch schön ausbügeln. Außerdem schafft es Raum für ein eventuelles Ändern Eurer Kleidung, falls Ihr mal ein wenig zu-/ oder abnehmt. laugh

Eine *Ausnahme sind zB. Jacken mit Innenfutter. Zerfällt Euer Stoff (außen) beim Ansehen nicht sofort in Kette und Schuss, dann kann man hier die Versäuberung weg lassen. Eine Jacke mit Innenfutter wird mechanisch auch nicht so sehr beansprucht.

Vielleicht hat Euch dieser kleine Beitrag geholfen. Das würde uns sehr freuen.

Ganz liebe Grüße an die übrige Nähgemeinde heart, Katrin

 

2017-04-05T13:40:37+00:00Sonntag, 6 Juli 2014|lernbar, nähen, reden|

Hinterlassen Sie einen Kommentar