Wenn Herzchen Auto fahren – Mitnehmautoteppich – Rückblick

Wenn Herzchen Auto fahren – Mitnehmautoteppich – Rückblick

Es ist so weit, unser kleines tragmal Herzchen wird 3 Jahre alt!

Und bevor ich unser Genähtes zeige: Vorsicht, jetzt wirds privat uns seeeeehr sentimental. surprised

3 Jahre, die wir voller Dankbarkeit, aber irgendwie auch Wehmut zurückblicken, war unser gemeinsamer Start doch so holprig und steinig, ja, neben all der Freude über unseren großen Schatz auch sehr traurig und ernüchternd.

“Ihr Kind hat einen Herzfehler”!

Es rauscht, Du willst es nicht wahr haben, hoffst auf eine Verwechslung, darauf, dass der Arzt sich nur “verguckt” hat, denkst: das kann doch gar nicht sein(!), er lebt doch(!), vollkommen normal(!) und Du hoffst, dass das Rumpeln in der Brust Deines Babys nur einfach irgendwelche normalen Anpassungsstörungen sind, dass das Herzgeräusch doch irgendwie normal ist…..

Das passiert doch nur anderen!!!! 

 Bums, plötzlich merkst Du wie zerbrechlich ein Leben ist, wie Du von einem Moment auf den Anderen Deine komplette Unbeschwertheit und Dein uneingeschränktes Vertrauen in das Leben verlierst und wie Todesangst in Dir aufsteigt.

Dein Kind wird immer krank sein! Es wird niemals weg gehen!

 Ärzte und Freunde gehen. Von jetzt an bist Du allein mit Deinen Gedanken. Total allein! Wird er es schaffen? Wann muß operiert werden? Du flehst innerlich: Geht es nicht eventuell doch irgendwie ohne eine Operation!? Bitte! Bitte lass ihn wenigstens EIN JAHR unbehelligt groß werden! Du suchst und suchst im Internet, aber alles was Du findest sind die Lebensgeschichten anderer Kinder. Andere Leben, nicht Deines und nicht zu vergleichen mit dem Weg, den Dein Kind und Du ab jetzt gehen müssen. Und vor allem findest Du eines nicht: eine Lösung für das Problem, denn es gibt keine!

Ich habe Angst!!!!

Wir haben harte “Lehrjahre” hinter uns. Und wir haben so viel gelernt:

Demut

Akzeptanz

Stärke

Vertrauen

Und an alle frisch Betroffenen mag ich sagen: Ja, man kann zurück finden zu einem normalen Leben. Es wird niemals wieder so sein wie vorher, aber man kann mit der Wunde leben. Es gibt schwere Tage, ja, immer noch, aber die Guten und von Dankbarkeit getragenen Tage überwiegen.

Immer wieder aufstehen. Immer wieder raus aus dem Loch finden….Man fällt, auch Jahre später, aber man fällt nicht mehr so tief und man kommt leichter wieder hoch.

Sieh Dein Kind an! Schau wie glücklich es ist!

Und jetzt mach ich’s wie beim Oscar:

Danke, an alle Herzchenmamas, die ich kennenlernen durfte. Nur Ihr könnt wirklich verstehen wie ich fühle wenn das Päckchen wieder mal zu schwer ist. Danke, für Eure Stärke. Danke, dass Ihr auffangen konntet, was ich jahrelang oft nicht schaffte.

Ich denke da vor allem an meine liebe Anik von Frau Muscheids Nähstunde. Schaut doch mal bei ihr rein.

Danke auch allen unsere Freunden.

Danke an Herrn Tragmal, der immer stark wie ein Baum war, mir immer Mut , Hoffnung und Liebe gegeben hat und an den Tagen, an denen mein Päckchen kolossal schwer war, für mich den Alltag normal bestritten hat.

Danke unseren anderen Kindern, die dafür gesorgt haben, dass ich in der schwersten Zeit meines Lebens trotzdem gut funktioniert habe.

Danke auch an die Familie, wobei es hier einige Ausfälle gab auf unserem Weg, aber so ist das Leben.

ADAM – Mensch aus Erde. Er hat den schönsten Namen auf der ganzen weiten Welt……als ob wir damals schon gewusst hätten, dass er etwas so besonderes ist….

Und jetzt ist er drei, mopsfidel und “Autofahrer”!

Wir haben ihm hier einen tollen Autospielteppich genäht. Er kann ihn sogar zusammen falten und mitnehmen:

Autospielteppich

Autospieltepich

Autogarage

Ja, die Schwester findet das neue Spielzeug auch toll:

Autospielteppich

Autotasche

Autoteppich

Autoteppisch Tragetasche

Danke für Euren Besuch.

Bis bald!

Eure Katrin von tragmal

Verlinkung

2017-04-05T13:22:28+00:00 Dienstag, 21 April 2015|leben, nähen, reden|

3 Kommentare

  1. norge82 04/21/2015 um 22:57 Uhr

    Toll ist er geworden. Damit spielen doch alle Kinder gerne. Ich war auch so ein Auto- und Traktor-Mädchen. Puppen? Ja, ok. Aber Autos gingen immer.

    Liebe Grüße
    norge

  2. Melanie 04/21/2015 um 12:12 Uhr

    Liebe Katrin,
    Unverhofft bin ich gerade hier reingestolpert weil ich dachte, den Autoteppich habe ich doch auch erst kürzlich auf meinem Blog gezeigt und dann hat mich dein post kalt erwischt. Eine liebe Freundin von mir teilt dein Schicksal. Ihr Herzchen wird am Wochenende 1 Jahr. Ich kann mir die Last auf euren Schultern kaum vorstellen, aber auch nicht die Freude über jeden gemeisterten Schritt.
    Ich wünsche dir viel Kraft und Glück für die Zukunft!!!
    LG Melanie (die mit den Trähnchen in den Augen)

  3. Anik 04/21/2015 um 08:00 Uhr

    Liebe Katrin,
    du weißt, dass mir unsere Freundschaft auch ganz viel Halt und Stärke gibt! Ich glaube Herzchenmamis verbinden auch ihre Herzen! Irgendetwas Gutes muss diese so mistige Erkrankung ja doch haben.
    Liebste Grüße
    Anik

Hinterlassen Sie einen Kommentar