Hundebett Anleitung

Familie tragmal ist vergeizt. Außerdem kann ja eines der Oberhäupter selber nähen. Also ran ans Werk:

Für unseren Hund (Jack Russel Terrier) habe ich zwei Kreise mit 60 cm Durchmesser zugeschnitten:

Mittels Formel (2 x Pi x r) ergab das einen Umfang für mein gewünschtes Randstück von ca. 189 cm. Ich habe also 189 cm x 60 cm zugeschnitten, um einen guten Randwulst zu haben:

Den Randwulst habe ich an der 60 cm langen Seite geschlossen, dabei aber eine Öffnung gelassen (wird später zum Füllen benötigt), dann links auf links umgeklappt und zusammengenäht, damit im nächsten Schritt nichts verrutscht. So hat man einen fertigen Schlauch von 189 x 30 cm, der in sich geschlossen ist.

Dann legt man vor sich hin:
1. Lage: Einer der Kreise mit der rechten Seite nach oben
2. Lage: Der in sich geschlossenen Schlauch
3. Lage Zweiter Kreis mit der linken Seite nach oben

Ich habs irgendwann geklammert, da alles zusammen recht dick war.

So liegt also der Schlauch in der Mitte der beiden Kreise (etwas reinfalten muß man ihn dabei):

Jetzt nähen und dabei am Rand eine Wendeöffnung lassen.

Wenden.

Dabei sieht man schon was es mal werden soll.

Und nun den Randschlauch und den Boden mit Füllmasse befüllen. Ich rate zuerst den Boden befüllen, dann zunähen, dann den Rand befüllen und zunähen. (Ich habe beides gleichzeitig befüllt und es wurde sehr schwierig mit dem Zupacken hinterher, als ich die beiden Öffnungen schließen wollte.)

Öffnung Boden, bereits befüllt:

Öffnung Rand fertig befüllt:

Hier sieht man das fertig zugenähte Bett. Die Nahtstellen sind rot markiert:

Fertig.

Müden Hund rein (es war spät)–>

Früh so vorfinden:

2017-04-05T13:48:42+00:00 Montag, 23 September 2013|free, lernbar, nähen|

8 Kommentare

  1. Duvar Resimleri 11/03/2017 um 20:11 Uhr

    Was für ein tolles Hundebett. Möchte meinem Hund auch eine decke nähen aber leider habe ich keine Nähmaschine.

    Lg Duvar

  2. Ulrike 12/18/2016 um 09:54 Uhr

    Hallo wie wende ich den Schlauch ?

  3. Katrin 12/26/2014 um 21:19 Uhr

    Hallo,

    zur ersten Frage: Das ist egal. Hauptsache der Außenrand / Umrandung ist in der Mitte.

    Zur zweiten Frage: Ja, genau. Bitte dabei eine kleine Wendeöffnung und Füllöffnung lassen.

    Liebe Grüße!

  4. Nicole 12/24/2014 um 17:41 Uhr

    Hey,
    das ist wirklich eine schöne Anleitung. Genau so eine habe ich gesucht. Nur zwei Fragen:
    Wenn ich für den inhenteil fleecestoff verwenden möchte, an welcher Stelle muss ich diesen bei den 3 Lagen legen?
    Und wenn ich diese dann vor mir liegen habe, nähe ich am äußeren Rand drum herum?

    lg
    Nicole

  5. Katrin 12/15/2014 um 20:46 Uhr

    Hallo,

    vielen Dank für Deine Anfrage.

    Der Schlauch ist dann schon auf rechts.

    Liebe Grüße!

  6. Susa 12/15/2014 um 01:04 Uhr

    Wow super Anleitung. Eine frage, ist der Schlauch dann auch noch auf links? Sodass ich später erst den Boden wende und dann den Schlauch gleich auch? Oder ist der schon auf rechts?

    Hab grad n “hänger”

  7. Katrin 10/31/2014 um 13:49 Uhr

    Hallo Susanne,

    da wir immer viel Füllwatte da haben ist dies schwer zu sagen. Ich schätze es stecken bestimmt 800 g drin. Es kommt dabei ja auch aufs Volumen der Watte an sich an.

    Liebe Grüße!

  8. Susanne 10/31/2014 um 09:51 Uhr

    Hallo, darf ich Fragen wieviel füllwatte du genommen hast für das Liegeteil und für den Rand? Ich habe es auch genäht nach deiner Anleitung. Bin mir nur unsicher wieviel füllwatte rein muss.

    liebe Grüße
    Susanne

Hinterlassen Sie einen Kommentar