Rollsaum mit der ELNA Overlock – Anleitung

Rollsaum mit der ELNA Overlock- Anleitung

Ich finde es super praktisch mit der Overlock einen Rollsaum zu machen. Ratz Fatz hat man ein schönes Ergebnis, ohne eiern und kippeln an der normalen Nähmaschine. Ich habe es hier einmal an der ELNA Overlock erklärt, denke aber fast alle Maschinen funktionieren so oder ganz ähnlich. Schreibt mich gerne an, falls dem nicht so ist.

Nimm zuerst die linke Nadel heraus. Dreh dazu die kleine Schraube links locker, entnimm die Nadel und dreh die Schraube wieder fest, damit sie Dir nicht verloren geht beim anschließenden Nähen. Entferne auch das Garn aus der linken Führung. Jetzt ist nur noch die rechte Nadel in der Maschine:

Rollsaum ELNA

Stelle die Fadenspannung folgendermaßen ein: blau 4; rot 5,5; gelb 5; grün 7:

Rollsaum ELNA

Stelle das obere Rad (Stichlänge) auf „R“; das untere Rad (Differenzial) auf 1,0:

Rollsaum ELNA

Jetzt das Messer versenken. Klappe dazu die Maschine links auf und drücke mit etwas Kraft den silbernen, geriffelten Knopf und drehe ihn zu Dir. Dadurch senkt sich das Messer:

Rollsaum ELNA

Rollsaum ELNA

Drückt jetzt mit der linken Hand den weißen, geriffelten Knopf und schiebt mit der rechten Hand den roten, kleinen Knopf nach vorn auf Euch zu:

Rollsaum Elna

Jetzt kann es losgehen:

Rollsaum ELNA

Viel Erfolg und viel Spaß beim nähen, Katrin von tragmal

PS: Du findest in unserem Näh ABC noch weitere hilfreiche Nähanleitungen: KLICK

2017-04-05T13:17:15+00:00 Freitag, 10 Juli 2015|Näh-ABC|

2 Comments

  1. Katrin 10/22/2015 um 09:34 Uhr

    Liebe Martina,

    danke für den Tipp. Wir werden das auf jeden Fall mit aufnehmen.

    Liebe Grüße!

  2. Martina 10/19/2015 um 20:03 Uhr

    Leider hat dieses Tutorial denselben Schönheitsfehler wie viele andere auch; nicht alle Ovis lassen sich links öffnen! Meine z.B., die Brother 1034D hat nur die Klappe auf der rechten Seite.
    Zudem gibt es in der dazugehörigen Bedienungsanleitung die Erklärung, die Stichzunge herauszunehmen.
    Ich komme mit meiner Maschine gut klar, wollte nur das Feedback geben, dass diese Anleitung nicht ganz universell einsetzbar ist 😉
    LG,
    Martina

Hinterlassen Sie einen Kommentar