Let’s ROCK! – oder: Falten können auch schön sein

Schwarzer Baumwollsatin ist ein toller Stoff, wie gemacht für einen Rock, der edel, aber doch leger sein soll. Dieser Rock ist nach einem von mir abgewandelten Schnittmuster aus der BURDA entstanden und für fortgeschrittene Näherinnen ein schönes Projekt. Beim Legen der Falten mußte ich meine Gedanken diesmal ganz schön zusammen nehmen. Aber wenn man es einmal raus hat, funktioniert es super.

Ich habe den Bund oben ein wenig verlängert, um insgesamt einen Tick mehr Länge zu bekommen. Manchmal machen ganz wenige Zentimeter schon etwas aus.

Seitlich ist ein verdeckter Reißverschluss eingearbeitet und der Bund vorne ist innen mit Handstichen fixiert. Anders geht es bei diesem Schnitt leider nicht.

Die Rundung vorne habe ich diesmal vor dem Bügeln und Umnähen gerafft. Das macht sich bei gewebten Stoffen deutlich besser und ist am Ende sauberer, da der Stoff in der Rundung beim Zusammenraffen gleichmäßig in Falten gelegt werden kann und somit nichts „knubbelt“.

Ich habe hier eine kleine Anleitung inkl. Video für Euch. Hier könnt Ihr sehen, wie man am schnellsten und unkompliziertesten einen Stoff raffen bzw. einkräuseln kann: KLICK.

Durch die gelegten Falten fällt der Rock sehr schön „ballonig“ und fungiert somit wieder mal als Figurschmeichler.

Und hier ist nun das gute Stück:

2016_tragmal-Burdarock-01 2016_tragmal-Burdarock-03 2016_tragmal-Burdarock-02

Danke fürs schauen und besucht uns doch gerne einmal auf Facebook.

Liebe Grüße und auf bald, Katrin von tragmal

Verlinkung

2017-03-29T19:08:31+00:00Donnerstag, 18 Februar 2016|nähen|

Ein Kommentar

  1. Sanni02/18/2016 um 23:20 Uhr

    Moin liebe Katrin!
    Na der Rock ist ja witzig! Sieht total schön aus! <3 😀 Und steht Dir auch noch ganz ausgezeichnet! *daumenhoch*

    Ganz ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

Hinterlassen Sie einen Kommentar