Mädchenkleid aus der Ottobre trifft Alice

Vor einiger Zeit lag mir unsere Tochter damit in den Ohren, dass ich ihr bitte danke endlich ein neues Mädchenkleid fertig nähen solle.

Immer wieder schob ich dieses Projekt vor mir her, weil andere Nähprojekte dringender waren. Aber im Hinterkopf überlegte ich schon nach welchem Schnittmuster ich es nähen würde. Also kam ich auf die gute alte Ottobre und machte eine Vorauswahl. Unsere Tochter wählte also und ich gab statt. laugh Der Grundschnitt ist „Funny Faces“ aus der Ottobre 1/2014. Allerdings habe ich den Schnitt in Höhe der Taille geändert, in dem ich die Taillenlinie deutlich höher setzte. So gefällt es mir deutlich besser. Ich mag zu tief angesetzte Taillen gar nicht und die dadurch entstehenden zu kurzen Rockteile. Das sind keine schönen Proportionen. Es kann aber auch daran liegen, dass ich einfach kein 50er Jahre Fan bin.

Vernäht habe ich den Jersey „Alice im Wunderland“ von Stoffe Hemmers in Kombination mit einem lange gesuchten tief violetten Unijersey. Für die Bündchen wählte ich ein schlichtes Rosa. Zum Glück habe ich dann meistens doch das Passende in den Untiefen meines Schrankes.

Das Rockteil ist durchgehend gerafft. Das geht ganz einfach. Du kannst es sowohl mit der normalen Nähmaschine, als auch mit der Overlock machen.

tragmal-maedchenkleid-ottobre-alice-wunderland-0

tragmal-maedchenkleid-ottobre-alice-wunderland-02

tragmal-maedchenkleid-ottobre-alice-wunderland-03

Danke für Deinen Besuch und lass gerne einen Kommentar hier. Wir freuen uns darauf!

Verlinkung

2017-03-29T18:57:27+00:00Dienstag, 6 Dezember 2016|nähen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar